Iserlohn – Verkehrsunfall auf einem Bauernhof (Übung)

Am Samstag, den 09.11.2013 um 17.15 wurden die Löschgruppen Hennen und Drüpplingsen zu einem Verkehrsunfall auf dem Bauernhof Brasse im Iserlohner Norden gerufen. Hier war es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Traktor gekommen. Glücklicherweise handelt es sich aber nur um eine perfekt organisierte Übung für die Einsatzkräfte.

Drei leicht und eine schwerverletzte Person mussten von der Feuerwehr befreit und betreut werden. Gleich drei Trupps wurden mit hydraulischem Rettungsgerät zu einer patientenschonende Menschenrettung eingesetzt. Zwei weitere Trupps stellten in dieser Zeit unter Atemschutz den Brandschutz sicher. Die übrigen Einsatzkräfte wurden für die Ausleuchtung, Absicherung, Wasserversorgung und die Patientenbetreuung eingesetzt.

Die beiden Übungsleiter HBM Dietmar Lipps und UBM Thomas Balkenhoff waren mit dem Übungsablauf und dem Einsatz der insgesamt 28 Einsatzkräfte sehr zufrieden.

Quelle und Fotos: Pressestelle der Feuerwehr Iserlohn

7 12 8

 

Lies dies:   „HAGEN KARIBISCH“ – Urlaub in der City