POL-E: Ludwigsburg/ Augsburg/ Essen: 23-Jähriger nach Homejacking in Vaihingen/ Enz durch länderübergreifende Polizeiarbeit festgenommen – Bayrische Polizei nimmt Verdächtigen abschließend fest

Essen (ots)

45117 Essen/ 71665 Ludwigsburg/ 86152 Augsburg: Wie die Polizei in Ludwigsburg berichtete (4.2.), drang am Donnerstag (31. Januar, zwischen 09:00 und 15:15 Uhr) ein 23-jähriger Mann in ein Wohn- und Geschäftshaus im Stadtteil Vaihingen- Gündelbach ein. Er hebelte zunächst die Wohnungstür auf und erbeutete neben Bargeld den Schlüssel eines hochwertigen Mercedes-Pkw.

Der sich zu dieser Zeit im nordrhein-westfälischen Essen aufhaltende Besitzer des getunten Sportwagens meldete sich sofort bei der Polizeiinspektion Rüttenscheid, als er durch technische Sicherungen auf den Diebstahl seiner hochpreisigen Limousine aufmerksam gemacht wurde. Während er dem Wachhabenden die Umstände erklärte und die sich ständig ändernden Positionen seines Fahrzeuges verfolgte, informierte die Essener Polizei ihre Kollegen im baden-württembergischen Ludwigsburg.

Während eine dortige Streife kurz nach dem Anruf den oben geschilderten Einbruch und den KFZ- Diebstahl (Homejackung) feststellte, bewegte sich der Wagen bereits in das nächste Bundesland. Doch auch die bayerischen Kollegen reagierten sofort. Live aus Essen schilderte der Rüttenscheider Beamte weiter die Standorte, bis die verfolgenden Polizisten den Wagen in Augsburg entdeckten.

Kurz darauf konnten sie den mutmaßlichen Einbrecher und Autodieb im gestohlenen Sportwagen festnehmen. Nach der erfolgreichen, länderübergreifenden Polizeiarbeit wurde der Festgenommene auf Antrag der zuständigen Staatsanwaltschaft in Heilbronn der Haftrichterin vorgeführt, die den Haftbefehl in Vollzug setzte und ihn in die nächste Justizvollzugsanstalt einwies./ Peke

https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuel

Lies dies:   +++ Starker Comedy-März in den Westfalenhallen +++