RTH D-HOPI bei Massencrash mit 12 Verletzten auf A1 im Einsatz – Rettungshubschrauber Christoph 8

Rettungshubschrauber Christoph 8 [RTH D-HOPI] bei Massencrash mit 12 Verletzten auf A1bei Schwerte im Einsatz

Verkehrsunfall auf A1: Eine Person schwer verletzt, elf Leichtverletzte – Autobahn stundenlang gesperrt

Schwerte, 27.07.2023 – (NRWspot/fb) Am Mittwoch (26. Juli) ereignete sich auf der A1 in Richtung Bremen zwischen dem Westhofener Kreuz und der AS Schwerte ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem mindestens eine Person schwer verletzt wurde (41, aus Polen). Elf weitere Menschen erlitten leichte Verletzungen. Die Unfallstelle führte zu einer stundenlangen Sperrung der Autobahn.

Ersten Erkenntnissen zufolge war ein 49-jähriger polnischer Fahrer mit seinem Peugeot auf dem linken Fahrstreifen unterwegs, als er aus bisher ungeklärter Ursache auf ein anderes Auto auffuhr. Dadurch kam es zu einer Kettenreaktion, bei der insgesamt fünf Fahrzeuge ineinandergeschoben wurden. Vier der beteiligten Autos, darunter ein Kleinbus, mussten abgeschleppt werden. Neben mehreren Rettungswagen wurde auch ein Rettungshubschrauber zur Unfallstelle gerufen.

Die Verkehrsunfallaufnahme durch das Team der Polizei Dortmund dauerte mehrere Stunden an, wodurch die komplette Richtungsfahrbahn gesperrt werden musste. Erst am späten Abend konnte der rechte Fahrstreifen wieder freigegeben werden, und kurz vor 1 Uhr nachts war die gesamte Fahrbahn wieder befahrbar. Der entstandene Sachschaden wird vorläufig auf etwa 60.000 Euro geschätzt.

Kamera: Einsatzfahrten Schwerte

Lies dies:   2023 12 26 - Tagesbruch in Holzwickede - und plötzlich war da ein Loch