Schlimmer Unfall auf der A46 – Auto fängt nach Kollision Feuer – Fahrer verstirbt

27-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall auf der A 46 – Auto gerät in Brand

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 0487

Bei einem Verkehrsunfall auf der A 46 ist in der Nacht zu Freitag (19. Mai) ein 27-jähriger Mann aus Hagen gestorben. Nach ersten Erkenntnissen handelte es sich um einen Alleinunfall, in dessen Folge das Auto in Brand geriet.

Der Unfall ereignete sich gegen 0.45 Uhr auf der Fahrbahn in Richtung Brilon. Ersten Ermittlungen zufolge wollte der 27-Jährige die Autobahn offenbar an der Anschlussstelle Hagen-Hohenlimburg verlassen. Aus bislang ungeklärter Ursache kam das Fahrzeug im Bereich der Anschlussstelle nach links von der Fahrbahn ab und geriet in den dortigen Grünbereich. Anschließend kollidierte der Wagen mit den dortigen Verkehrsschildern und mit einem Baum. Dort fing er Feuer.

Die Feuerwehr löschte den Brand. Der Fahrer konnte jedoch nur tot geborgen werden. Drei Polizeibeamte, die noch versucht hatten den Mann zu retten, wurden durch eine Rauchgasintoxikation leicht verletzt.

Die Anschlussstelle Hagen-Hohenlimburg musste bis 4.50 Uhr gesperrt werden.

Weil zunächst nicht klar war, ob sich in dem Fahrzeug möglicherweise weitere Insassen befunden hatten, setzte die Polizei einen Hubschrauber ein, mit dessen Unterstützung die nahe Umgebung abgesucht wurde.

Text: Polizei Dortmund/Pressestelle – https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/5512472

Lies dies:   2023 12 26 - Überörtlicher Großeinsatz: 28 Fahrzeuge auf dem Weg zur Deichsicherung nach Hamm