Schwerer Unfall in Dortmund: Radfahrer gerät unter LKW und verstirbt im Krankenhaus

Dortmund, 19.05.2023 – (NRWspot/fb) Bereits am 17.05.2023 ereignete sich gegen 14:46 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem LKW und einem Radfahrer an der Leni-Rommel-Straße, kurz vor der Oberdorfstraße. Aus bisher ungeklärter Ursache geriet der Radfahrer dort unter einen Sattelzug und wurde unter der Hinterachse der Zugmaschine verklemmt.

Spezialkräfte der Feuerwehr mussten den Sattelzug anheben, um den Radfahrer zu befreien. Ein Rettungshubschrauber wurde nicht eingesetzt, da die vor Ort befindlichen Notärzte den schwerverletzten Patienten bodengebunden ins Unfallklinikum Dortmund transportierten. Gemäß einer ergänzenden Pressemeldung der Polizei Dortmund vom 19.05. ist der 80-jährige Radfahrer seinen schweren Verletzungen erlegen.

Während der Rettungsarbeiten wurde der LKW-Fahrer von Fachkräften der psychosozialen Notfallversorgung und einem Seelsorger betreut. Die Polizei sperrte den Bereich großflächig ab, was zu Verkehrsbeeinträchtigungen führte. Die genaue Unfallursache wird nun von der Polizei ermittelt. An der Einsatzstelle waren Einsatzkräfte der Feuerwache 3 (Neuasseln), der Feuerwache 1 (Mitte) und dem Rettungsdienst der Feuerwehr Dortmund tätig.

Lies dies:   Bernd Stelter las aus seinem neuen Buch "Wer älter wird, braucht Spaß am Leben"