Schwerer Unfall im Gegenverkehr mit drei PKW und drei Schwerverletzten am Boeler Ring – Verkehrschaos um A1

Drei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall am Boeler Ring – Fahrer wird es schwarz vor Augen, verliert dann die Kontrolle über sein Fahrzeug, kommt nach links ab und crasht mit dem Gegenverkehr – drei Fahrzeuge beteiligt – Verkehrschaos im weiten Umfeld um die Unfallstelle – Engpass auf der BAB 1 durch Baustelle – Umgehung in Boele vorübergehend dicht im Berufsverkehr

Hagen-Boele, 21.12.2021 – (fb) Gestern kam es am späten Nachmittag gegen 16:45 Uhr zu einem Verkehrschaos am Boeler Ring nach einem schwerem Verkehrsunfall mit mehreren Beteiligten.

Ein Peugeot-Fahrer (39) hatte in Richtung Bathey fahrend zwischen den beiden Kreisverkehren die Kontrolle über seinen Wagen verloren, nachdem es ihm nach bisherigen Ermittlungen schwarz vor Augen wurde, und war in Höhe des Fußgängerüberweges Flurstraße nach links von der Fahrbahn abgekommen.

Hier kollidierte er nahezu ungebremst mit einem entgegen kommenden Skoda-SUV. Ein dahinter fahrender Mini konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, fuhr in die Unfallstelle und dem quer zur Fahrbahn zu stehen gekommenen Peugeot in die Beifahrerseite.

Der 39-jährige Hagener, der Fahrer des Skoda (48) und seine 14-jährige Beifahrerin erlitten schwere, jedoch keine lebensgefährlichen Verletzungen. Alle Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von über 53.000 Euro. Der Boeler Ring blieb für eine längere Zeit voll gesperrt.

Da auch auf der nahe gelegenen Autobahn 1 die Fahrbahnen durch eine Baustelle reduziert waren und die Umgehung am Boeler Ring gesperrt war, kam es im Hagener Norden zu einem Verkehrschaos und auf der A1 zu kilometerlangen Staus in beiden Richtungen.

Lies dies:   PKW kollidiert mit Motorrad - Motorradfahrer schwer verletzt - tiefstehende Sonne ursächlich für schweren Motorradunfall?