Schwerer Unfall zwischen Radfahrer und LKW – Rettungshubschrauber und VU-Team – Zeugen gesucht

Zeugen gesucht: Schwerer Unfall zwischen Radfahrer und LKW – Rettungshubschrauber Christoph 8 D-HOPI und VU-Team im Einsatz

Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall vom 14. September in Haspe –
Ersthelfer und Fahrer eines Mercedes gesucht

Hagen-Haspe (ots)

Nach einem Verkehrsunfall, bei dem am 14.09.2023 in Haspe ein 47-jähriger Radfahrer lebensgefährlich verletzt wurde, (s. Erste Infos) sucht das Verkehrskommissariat nun Zeugen. Ermittlungen haben ergeben, dass sich unmittelbar hinter dem LKW zwei Personen auf einem Motorroller befanden, die sich auch als Ersthelfer um den Radfahrer kümmerten. Zudem stand hinter diesem Motorroller ein silberner Mercedes, dessen Fahrer den Unfall ebenfalls beobachtet haben muss. Die beiden Ersthelfer sowie der Fahrer des silbernen Mercedes werden dringend gebeten, sich unter der Rufnummer 02331-986 2066 bei der Polizei Hagen zu melden. (sen)

Erste Infos:
Radfahrer bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt

Hagen-Haspe (ots)

Bei einem Verkehrsunfall in Haspe wurde am Donnerstagnachmittag (14.09.2023) ein 47-jähriger Radfahrer lebensgefährlich verletzt. Gegen 13.00 Uhr beabsichtigte ein 56-jähriger LKW-Fahrer von der Hördenstraße (bzw. “Im Ennepetal” / Anm. d. Redaktion) aus nach links in die Preußerstraße abzubiegen. Rechts neben dem LKW, auf dem Gehweg an der Ecke Hördenstraße/Preußerstraße, befand sich zu diesem Zeitpunkt der Radfahrer an einer Ampel.

Aus bislang ungeklärter Ursache kam es zum Zusammenstoß zwischen dem LKW des 56-Jährigen und dem Radfahrer. In der Folge stürzte der 47-jährige und wurde von dem LKW überrollt. Bei dem Verkehrsunfall zog sich der Mann lebensgefährliche Kopfverletzungen zu. Er musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme müssen Teile der Preußer- sowie der Hördenstraße gesperrt werden. Die Polizei Hagen wird derzeit von einem Unfallaufnahmeteam der Polizei Dortmund unterstützt. Die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache übernimmt das Verkehrskommissariat der Polizei Hagen. (sen)

Lies dies:   Tödlicher 15.000 Volt-Unfall - 18-Jähriger klettert auf Waggon in Schwerte: Stromschlag

Texte: Polizei Hagen/Pressestelle – https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/30835/5603360
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/30835/5604092