SLOW – In der Ruhe liegt die Kraft

Anzeige

Wenn sich vom 15. März bis 13. Mai 2018 im GOP Varieté-Theater Münster der Vorhang zur Show „Slow“ öffnet, dann trifft hier dynamische Artistik auf die federleichte Poesie eines grandiosen Komikers

Komiker Claude Criblez führt nicht nur mit Schweizer Gelassenheit als Moderator durch die Show „Slow“, sondern er lässt auch Tiere durch den Zuschauerraum fliegen … Dafür, dass die Show alles andere als „slow“ – also langsam – ist, sorgt die ihm zur Seite stehende Gruppe hochtalentierter junger Artisten, die jeweils nach dem Schneller, Höher, Weiter streben. So zieht es beispielsweise Ingrid Korpitsch in luftige Höhen, wenn sie das Publikum am Luftring begeistert, doch auch am Boden weiß sie am Klavier und mit ihrer Stimme zu überzeugen. Jonas Witt hingegen wirbelt im Cyr in atemberaubender Geschwindigkeit über die Bühne. Acelya & Pavel verfügen tänzerisch und akrobatisch über das gewisse Etwas. Die Choreographie ihrer Partnerakrobatik ist komplex und sehr modern: Hier paaren sich klassische Tango-Elemente mit Breakdance, Akrobatik und Kampfkunstmoves. Am Chinese Pole zeigt Pavel zudem noch ein technisch überaus raffiniertes Solo. Während die meisten Menschen sich schon glücklich schätzen würden, mit den Händen jonglieren zu können, geht Hazel Bock noch einen Schritt weiter und nutzt auch die Füße zum Jonglieren. Mélodie Lamoureux hegt eine große Leidenschaft für Hula Hoop-Reifen, die sie überaus grazil um ihren Körper kreisen lässt. Keine Reifen, dafür aber Springseile haben es den Athleten der Flight Crew Jump Rope angetan, die ihre erstklassige Technik am Springseil mit Modern Dance sowie akrobatischen Elementen vereinen und damit eine absolut mitreißende Performance auf die Bühne bringen. Last, but not least, gehört Chu Chuan-Ho ebenfalls zum Cast der Show „Slow“, deren Titel auch er quasi ad absurdum führt, wenn er in Höchstgeschwindigkeit ein oder auch mehrere Diabolos durch die Luft wirbelt.

Das „Slow“-Ensemble: Claude Criblez: Moderation, Flugzoo & Comedy; Ingrid Korpitsch: Luftring & Musik; Acelya & Pavel: Partnerakrobatik & Chinese Pole; Hazel Bock: Jonglage & Antipoden; Mélodie Lamoureux: Hula Hoop; Jonas Witt: Cyr; Chu Chuan-Ho: Diabolo; Flight Crew Jump Rope: Springseil; Regie: Knut Gminder. Spieldauer: ca. 2 Stunden inkl. Pause. Eine Produktion von GOP showconcept. Änderungen vorbehalten.

Eintrittskarten für „Slow“, die Show vom 15. März bis 13. Mai 2018 im GOP Varieté-Theater Münster, sind schon ab 29 Euro erhältlich, ergänzt um ein 2-Gänge-Menü bereits ab 46 Euro. Kinder (bis 14 Jahre) zahlen mit gültigem Ausweis 15 Euro Eintritt, Schüler und Studenten (bis jeweils 27 Jahre) zahlen gegen Vorlage eines gültigen Ausweises 18 Euro Eintritt. Showtime ist immer von Mittwoch bis Sonntag.
Anlässlich der Osterferien hat ein Kind bis 14 Jahre, das vom 23. März bis 8. April 2018 in Begleitung eines regulär zahlenden Erwachsenen eine Abendvorstellung der Show „Slow“ besucht, freien Eintritt.

Informationen und Buchungen von Montag bis Freitag in der Zeit von 10 bis 18 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 12 bis 18 Uhr über die GOP Tickethotline: (02 51) 490 90 90 oder im Internet unter variete.de.

Fotos: GOP / © Bernd Mrotzek