Verpuffung – Zweijährige schwer verletzt – Rettungshubschrauber bringt Kleinkind in Klinik

Kind (2) schwer verletzt – Rettungshubschrauber Christoph 8 D-HDEC bringt kleines Mädchen in Klinik – Ursächlich war nach jetzigem Kenntnisstand der Wechsel einer Gas-Kartusche, was indirekt zu einer Verpuffung führte

Hagen, 05.06.2023 – (NRWspot/fb) Am Sonntagmittag, den 4. Juni, ereignete sich in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Wehringhauser Straße in Hagen eine Verpuffung, als eine Camping-Gas-Kartusche ausgetauscht wurde. Die Kartusche war offenbar nicht ganz leer, zudem soll in nächster Nähe eine Kerze gebrannt haben, wodurch es wahrscheinlich zu der Verpuffung kam. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Ersten Informationen zufolge wurden drei Erwachsene leicht und ein zweijähriges Mädchen schwer verletzt. Zur Beförderung des schwer verletzten Kindes mit Brandverletzungen wurde ein Rettungshubschrauber angefordert. Glücklicherweise brach nach der Verpuffung in der Wohnung kein weiterer Brand aus, sodass die alarmierte Feuerwehr lediglich Lüftungsmaßnahmen durchführen musste.

Lies dies:   Schüsse in Hagen - Folgemeldung - Tatverdächtiger festgenommen und in U-Haft