Waldbrand in Hagen schwer zu finden – Polizeihubschrauber unterstützt bei der Suche nach dem Brandort – Drohne, Unimog und Ford Ranger ebenfalls im Einsatz

Waldbrand in Hagen schwer zu finden – Polizeihubschrauber unterstützt bei der Suche nach dem Brandort – Drohne, Unimog und Ford Ranger ebenfalls im Einsatz

Hagen-Selbecke, 02.07.2022 – (fb) Am heutigen Samstagnachmittag kam es zu einem größeren Feuerwehreinsatz in der Selbecke. Auslöser war ein eher etwas kleinerer Waldbrand im Bereich Eilper Hangstieg/Zur Höhe/Robert-Kolb-Weg.

Wo genau der gemeldete aufsteigende Rauch herkam, ließ sich nicht auf Anhieb ausmachen. Zahlreiche Kräfte von Feuerwehr und Polizei suchten mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers nach dem Brandort.

Abseits eines Waldweges war es zu einem Brand gekommen, der nach Auffinden schnell gelöscht werden konnte, bevor sich das Feuer ausbreiten konnte.

Neben der Berufsfeuerwehr waren Löschgruppen der Freiwilligen Feuerwehren Eilpe, Herbeck, Tücking und Haspe im Einsatz ebenso wie die Drohnengruppe der Löschgruppe Fley, die aus der Luft erkundete.

Die Löschwasserversorgung wurde mit Tanklöschfahrzeugen sichergestellt. Nach knapp zwei Stunden war der Einsatz beendet.

Lies dies:   „HAGEN KARIBISCH“ – Urlaub in der City