Feuerwehreinsatz in Gevelsberg – Gemeldeter K√ľchenbrand entpuppte sich als Essen auf Herd

FW-EN: Zwei Einsätze bisher am Donnerstag

Gevelsberg (ots)

Die Feuerwehr Gevelsberg r√ľckte am Donnerstag zu zwei Eins√§tzen aus. Um 14:10 Uhr, wurde ein K√ľchenbrand in der Ha√ülinghauser Stra√üe gemeldet. Die L√∂schz√ľge 1 und 2 sowie die Hauptwache r√ľckten aus. Vor Ort stellte sich heraus, dass sich eine Mahlzeit auf einem unbeaufsichtigten, eingeschalteten Herd entz√ľndet hatte. Das Feuer wurde vor Eintreffen der Feuerwehr von einem Nachbarn abgel√∂scht. Dieser hatte sich in gro√üe Gefahr begeben, in dem er die Wohnungst√ľr der betroffenen, verrauchten Wohnung gewaltsam √∂ffnete und das Feuer auf dem Herd abl√∂schte. Die Person wurde im Anschluss rettungsdienstlich betreut. Die Feuerwehr ging mit einem Trupp mit Atemschutzger√§ten vor und √∂ffnete die Fenster der Wohnung. Der noch vorhandene Rauch konnte somit schnell abziehen. Die Wohnung konnte anschlie√üend an den zwischenzeitlich eingetroffenen Mieter der Wohnung √ľbergeben werden. Einsatzende war um 15 Uhr. Um 15:08 r√ľckten vier Bedienstete der Hauptwache zu einer T√ľr√∂ffnung in die Gasstra√üe aus. Dort war die Wohnungst√ľr einer Wohnung durch einen Windsto√ü zugeschlagen. In der Wohnung befand sich ein Kleinkind. Mittels Spezialwerkzeug konnte die Wohnungst√ľr schnell ge√∂ffnet werden. Zur Freude der Eltern, war das Kind wohlauf. Dieser Einsatz endete gegen 15:30 Uhr.

Text: Feuerwehr Gevelsberg – https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/69782/4880237?utm_source=directmail&utm_medium=email&utm_campaign=push

Lies dies:   Nach Brand in Werkstatt - Polizei entdeckt Hanfplantage