Hagen-Rummenohl: PKW stürzt in Bachbett – Fahrerin verstirbt – PKW-Bergung aus Sterbecke

PKW stürzt in Bachbett der Sterbecke in Rummenohl – Kameraden der FF als Ersthelfer, als sie auf dem Weg zum Gerätehaus an der Unfallstelle vorbei kommen – 79-jährige Frau kann zunächst erfolgreich reanimiert werden, verstirbt jedoch leider später in der Klinik – Strömungsretter/Feuerwehrtaucher unterstützt bei PKW-Bergung aus Sterbecke

Hagen-Priorei (ots) Nach einem Verkehrsunfall ist eine 79-jährige Frau am Samstag (11.11.2023) verstorben. Die Hagenerin befuhr mit ihrem Opel gegen 08.15 Uhr die Rummenohler Straße aus Hagen kommend. An der Einmündung Heedfelder Straße beabsichtigte sie abzubiegen. Nach Zeugenaussagen kam die Frau plötzlich von der Fahrbahn ab, durchbrach eine Brüstung und rutschte zirka zweieinhalb Meter tief eine Böschung herunter. Das Fahrzeug landete auf dem Dach im Bachbett des Sterbecker Bachs und kam dort zum Stillstand. Zeugen befreiten die 79-Jährige und reanimierten sie. Die Reanimationsmaßnahmen wurden durch den Rettungsdienst zunächst erfolgreich fortgesetzt. Die Hagenerin wurde in eine Klinik nach Lüdenscheid gebracht. Dort verstarb sie nur wenige Stunden später. Zur Aufnahme des Unfalls wurde ein Verkehrsunfall-Team des Polizeipräsidiums Dortmund hinzugezogen. Während der Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsstörungen. Die angrenzenden Bahngleise mussten durch die Bundespolizei gesperrt werden. Der verunfallte PKW wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Aufgrund möglicher auslaufender Betriebsstoffe setzte die Hagener Feuerwehr im Sterbecker Bach eine Ölsperre. Die Unfallursache ist derzeit Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Möglicherweise ist ein akuter medizinischer Notfall unfall- und todesursächlich gewesen. (sch)

Text: Polizei Hagen/Pressestelle – https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/30835/5646706

Lies dies:   2024 01 24 - Feuerwehr-Großeinsatz auf Bauernhof - Holzhütten und Strohballen in Vollbrand