Essen Motor Show sorgt für volle Hallen und glückliche Gesichter

Festival für sportliche Fahrzeuge
Essen Motor Show sorgt für volle Hallen und glückliche Gesichter
Rund 500 Aussteller begeistern mit sportlichen Fahrzeugen und Zubehör

Die Essen Motor Show hat erfolgreich ihr Ziel erreicht. Das Festival für sportliche Fahrzeuge zog vom 2. bis 10. Dezember (Preview Day: 1. Dezember) über 200.000 Besucherinnen in die Messe Essen. Rund 500 Aussteller präsentierten dem begeisterten Publikum ihre Produkte und Messeneuheiten in den Bereichen Performance & Racing, Tuning & Lifestyle, Motorsport und Classic Cars.

Zu den Höhepunkten zählten neben mehreren Premieren auch die Besuche bekannter Sportlerinnen und Szene-Prominenter. Augenfällig in diesem Jahr: Nachhaltig angetriebene Fahrzeuge haben ihren festen Platz im Line-up erobert.

„Ob mit oder ohne E-Motor: Die Faszination für das Auto ist ungebrochen. Das hat die diesjährige Essen Motor Show eindrucksvoll gezeigt. Mit unserem technologieoffenen Kurs fahren wir genau richtig. Ich freue mich, dass die Aussteller und das Publikum das so eindrucksvoll honorieren“, erklärt Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen.

„Wir sind begeistert zu sehen, dass die Besucherzahlen sich auf dem hohen Vorjahresniveau bewegen und dass nach Aussage von Ausstellern zudem reges Kaufinteresse besteht“, ergänzt Harald Schmidtke, Geschäftsführer im Verband der Automobil Tuner, der Partner der Essen Motor Show ist.

TUNE IT! SAFE! präsentiert neues Kampagnenfahrzeug: VW ID.Buzz

Für den ersten Hingucker auf dem Auto-Festival sorgte die Initiative TUNE IT! SAFE, die am Preview Day ihr neues Kampagnenfahrzeug enthüllte: einen getunten VW ID.Buzz in Polizeifarben und mit Blaulicht. Die Tuningfirma Irmscher spendierte dem Elektro-Van mit 150 kW Maximalleistung unter anderem neue Fahrwerksfedern und Räder sowie ein schickes Aerodynamik-Paket. Mit dem frisch frisierten Bulli wirbt die Initiative im kommenden Jahr auf Messen und weiteren Events für sicheres und seriöses Tuning.

Lies dies:   Busunglück in Hohenlimburg - Mehrere Verletzte - Bus kollidiert mit Autos

Weitere nachhaltig angetriebene Fahrzeuge gab es beispielsweise bei den Ausstellern Hankook, H&R, Lackas Rhein Ruhr, Next eShare.one und in der tuningXperience zu erleben.