Hagen – 2x lebensbedrohliche Kohlenmonoxidvergiftung – Nachbar rettet zwei Menschenleben – RTH und ITH im Einsatz

​Feuerwehreinsatz am Remberg – Nachbar rettet zwei Menschenleben

Hagen, 02.04.2017 – (fb) Am heutigen Sonntag kam es gegen 16.50 Uhr zu einem Feuerwehr- und Rettungseinsatz in der unteren Rembergstraße. Nach ersten Erkenntnissen geriet auf dem Herd befindliches Essen in Brand. Der entstandene Brand entzĂŒndete die Dunstabzugshaube.

Cedrick Yamungu, ein Nachbar, ist gerade mit seiner Tochter im Hof, als ein brennender Topf neben ihm landet, der aus einem Fenster im dritten Stock geworfen wurde. Er sieht Rauch aus dem Fenster quellen und stĂŒrmt die Treppen hoch. Er bemerkt die Alarmauslösung der in der Wohnung befindlichen Rauchmelder und alarmiert die Feuerwehr. Im dritten Stock angekommen, findet er eine regungslose Person auf dem Boden liegend, eine Zweite kommt ihm taumelnd entgegen. Beide Personen konnten von ihm ins Treppenhause gezogen werden.

David Bauer, ebenfalls ein Nachbar, kommt, als auch er die Rauchmelder hört, mit einem Feuerlöscher zur Hilfe.

Die eintreffenden FeuerwehrkrĂ€fte ĂŒbernahmen die weitere Rettung. Mit lebensbedrohlicher Kohlenmonoxidvergiftung wurden die beiden Verletzten von Rettungshubschraubern in Spezialkliniken geflogen.

Durch die eingesetzten PolizeikrĂ€fte wurden Absperr- und Verkehrsmaßnahmen durchgefĂŒhrt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Lies dies:   LKW fĂ€hrt auf wartenden PKW an Bushaltestelle - zwei Verletzte in Ennepetal auf der Kölner Straße