Iserlohn – Defekte Stromleitung alarmiert die Feuerwehr

Anzeige

Iserlohn, 08.07.2013 – Zu einem ungewöhnlichen Einsatz wurde die Feuerwehr Iserlohn am Sonntagabend gegen 20:30  Uhr alarmiert. Ein Anwohner hatte eine defekte Stromleitung in dem Bereich Dortmunder Straße / Akeleiweg bemerkt und die Feuerwehr gerufen. Durch die Feuerwehr wurde der Energieversorger verständigt.

Da die defekte Stromleitung in einer Höhe von ca. 45 m über dem Boden beschädigt war, musste um 22:41 Uhr die Berufsfeuerwehr Dortmund mit einem Teleskopmast alarmiert werden. Nach Auskunft des Energieversorgers bestand die Gefahr, dass bei endgültiger Beschädigung der Leitung, weite Teile von Iserlohn ohne Strom wären. Aus Sicherheitsgründen wurden die Verantwortlichen des Schützenfestes in Iserlohn informiert. Zusammen mit der Leiterin des Ordnungsamtes wurde die Empfehlung ausgesprochen, die Veranstaltung zu beenden.

Zusätzlich zu dem Wachpersonal der Berufsfeuerwehr wurde eine Technische Einsatzleitung gebildet und die Feuerwache durch die Freiwillige Feuerwehr besetzt. Insgesamt waren 35 Einsatzkräfte zusätzlich im Einsatz. Gegen 01:45 Uhr konnte die Stromleitung notdürftig repariert werden und es musste keine weiteren Maßnahmen ergriffen werden.

Quelle und Fotos: Feuerwehr Iserlohn