Karneval 2023 in Hagen – Hinweise Ihrer Polizei Hagen

(ots) Es ist wieder soweit – der Hagener Karneval und seine traditionellen Umzüge an Tulpensonntag in Boele und Rosenmontag in der Hagener Innenstadt stehen erstmals nach der Corona-Pandemie wieder vor der Tür.

Die Hagener Polizei hat sich auf diese Tage vorbereitet, um für einen sicheren und ungestörten Verlauf der Feiertage und Umzüge zu sorgen. Die Beamtinnen und Beamte werden sowohl uniformiert als auch zivil im Einsatz sein.

Die Einsatzkräfte werden insbesondere dort präsent sein, an denen traditionell viele Karnevalisten zusammenkommen. Denn die Sicherheit von Bürgerinnen und Bürgern ist der Polizei Hagen ein sehr wichtiges Anliegen – die Einsatzkräfte werden frühzeitig und konsequent gegen Straftäter und Randalierer vorgehen.

Die Maßnahmen können sich von einer Ermahnung über den Platzverweis bis zur Ingewahrsamnahme erstrecken. Darüber hinaus führen die Polizistinnen und Polizisten verstärkte Alkohol-und Betäubungsmittelkontrollen im Straßenverkehr durch.

Die Hagener Polizei bittet darum, auf Glasbehälter während der Umzüge zu verzichten. Bitte denken Sie bei der Wahl der Verkleidung daran, wie diese auf andere wirkt. Könnte Ihr Kostüm andere Menschen ängstigen oder ernsthafte Missverständnisse hervorrufen? Täuschend echt aussehende Spielzeugwaffen sollten Sie am besten gar nicht erst mit auf die Veranstaltungen nehmen. Während der Umzüge wird die Polizei für Sie gut sichtbar und stets ansprechbar sein.

Für den Fall, dass Sie in Schwierigkeiten geraten sind/beobachten, dass andere in eine Notlage/Gefahrensituation geraten sind, sollten folgende Hinweise Beachtung finden:

– Organisieren Sie Hilfe und wählen Sie umgehend den Notruf 110.

– Kümmern Sie sich um Opfer und stellen Sie sich bitte als Zeuge zur Verfügung.

– Behindern Sie Rettungskräfte nicht bei Ihrer Arbeit.

Lies dies:   Schwerer Motorradunfall: 21-jähriger Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt - Rettungshubschrauber

Die Polizei Hagener wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern eine gute und vor allem friedliche Karnevalszeit. (arn)

Text: Polizei Hagen/Pressestelle – https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/30835/5443976