Bedrohungslage in Hagen – Großeinsatz der Polizei – 22-Jähriger mit Schusswaffe am Fenster

Bedrohungslage in Hagen – Großeinsatz der Polizei – 22-Jähriger mit Schusswaffe am Fenster

Großer Polizeieinsatz in Wehringhausen – Mann schoss mit PTB-Waffe aus Fenster eines Wohnhauses in der “Lange Straße” – Bereich weiträumig abgesperrt

+++ inkl. O-Ton Tim Sendler – Polizei Hagen +++

Mann schießt mit PTB-Waffe aus Fenster und löst großen Polizeieinsatz aus

Hagen-Wehringhausen (ots)

Am Dienstag (21.02.) löste ein 22-Jähriger gegen 10.20 Uhr einen großen Polizeieinsatz aus. Der Mann hatte zunächst in einer Wohnung in der Lange Straße randaliert und anschließend nach Angaben von Anwohnern mit einer unbekannten Waffe aus dem Fenster geschossen. Der Mann zeigte sich nach Eintreffen der Polizei hoch aggressiv und ging in der Wohnung immer wieder mit einer Waffe und einem Koran in der Hand am Fenster auf und ab. Einsatzkräfte der Polizei Hagen sperrten die Lange Straße. Noch während Spezialkräfte aus Dortmund und Münster auf dem Weg in die Lange Straße waren, konnte der 22-Jährige von Hagener Polizisten überwältigt werden. Er hatte eigenständig und unbewaffnet die Tür geöffnet. Bei dem Zugriff mussten die Einsatzkräfte Pfefferspray gegen ihn einsetzen – der bereits polizeibekannte Hagener sowie ein Polizist wurden durch das Reizgas leicht verletzt und später durch eine Rettungswagenbesatzung versorgt. Es stellte sich heraus, dass es sich bei der durch den Mann genutzten Waffe um eine PTB-Waffe handelte. Es ergaben sich Hinweise auf eine psychische Erkrankung bei dem 22-Jährigen, er wurde zwangseingewiesen. Die Hintergründe zur Tat sind bislang noch unklar. Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. (arn)

Text: Polizei Hagen/Pressestelle – https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/30835/5446683

Lies dies:   INTERMODELLBAU 2024 zieht Besucher in ihren Bann