Leitmesse für zivile Sicherheit vom 17. bis 20. September 2024: Security Essen gewinnt Securiton als Aussteller zurück

Leitmesse für zivile Sicherheit vom 17. bis 20. September 2024:
Security Essen gewinnt Securiton als Aussteller zurück

Unternehmen begrüßen starken Re-Start der Fachmesse
Der Alarm- und Sicherheitssystem-Spezialist Securiton wird auf der Security Essen 2024 ausstellen. Das gab das Unternehmen jetzt bekannt. „Damit kehrt ein großer und wichtiger Aussteller auf unsere Leitmesse für zivile Sicherheit zurück“, so Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen. „Die Anmeldung von Securiton ist ein weiteres starkes Zeichen für den erfolgreichen Re-Start der Security Essen.“ 2022 legte die Fachmesse nach pandemiebedingter Pause einen glänzenden Auftritt hin und überzeugte die Branche als hochkarätige Plattform rund um Information, Networking und Präsentation innovativer Sicherheitslösungen. Bereits jetzt liegen zahlreiche Zusagen und Anmeldungen für die Neuauflage der Messe vom 17. bis 20. September 2024 vor.

„Für uns war vor allem die starke Performance der vergangenen Security Essen ausschlaggebend. Dort trafen und informierten sich exzellent vorbereitete Entscheider aus der Sicherheitsbranche – das haben uns viele Aussteller bestätigt, und Securiton wurde auch vermisst“, erläutert Ralf Heinrich, Leiter Marketing Securiton Deutschland. „Es hat uns beeindruckt, wie die Messe aus der langen und zehrenden Coronaphase zurückgekehrt ist, und wir freuen uns schon jetzt auf unseren Messe-Auftritt 2024. Wir werden zahlreiche Highlights aus den Bereichen Brandschutz, Elektroakustische Systeme, Videosicherheit, Drohnensicherheit, Gefahrenmelde- und Sicherheitsmanagementsysteme mitbringen. Es wird spannend, wie wir unseren 3D-Objekt- und Perimeterschutz – die ganzheitliche Luft- und Bodensicherung, die wir ‚Dome Security‘ nennen – präsentieren werden.“

Neben Securiton Deutschland haben bereits viele weitere Unternehmen ihre Teilnahme an der Security Essen 2024 bestätigt. Dazu gehören unter anderem Salto, PCS, Honeywell, Telenot, Secontec, Advancis und ABI, aber auch Süd Metall Beschläge, Rohde & Schwartz, Jansen Tore und Carl Wittkopp. „Die vielen positiven Rückmeldungen bestärken uns darin, die Security Essen als wichtigsten Branchentreffpunkt weiter auszubauen und national wie international auch neue Akzente zu setzen“, erklärt Messe-Geschäftsführer Kuhrt. Schon jetzt wird intensiv,an der Erweiterung der Themenschwerpunkte gearbeitet. Neben den bekannten Ausstellungsbereichen

  • Zutritt, Mechatronik, Mechanik und Systeme
  • Brand, Einbruch und Systeme
  • Dienstleistungen
  • Perimeter
  • Video
  • Digital Networking Security wird 2024 der neugeschaffene Themenbereich „Bevölkerungsschutz und zivile Verteidigung“ hinzukommen.
Lies dies:   Essen Motor Show sorgt für volle Hallen und glückliche Gesichter

Weitere Informationen und Anmeldeunterlagen unter: www.security-essen.de

Quelle: Veranstalter