LKW erfasst an der Kreuzung Hengsteyseestraße einen Fußgänger

Herdecke (ots)

Die Freiw. Feuerwehr Herdecke war am Mittwoch mehrfach im Einsatz.

Bei einem Unfall um 18:52 Uhr mit einem LKW wurde am Abend ein ca. 60- jähriger schwerverletzt. Ein 50- jähriger LKW-Fahrer hatte an der Hengsteyseestraße bei Starkregen einen Fußgänger erfasst. Dieser war vorne unter dem Fahrzeug eingeklemmt. Ersthelfer leisteten vorbildlich Erste Hilfe. Die eintreffende Feuerwehr befreite zusammen mit Rettungsdienst und Notarzt die schwerverletzte aber ansprechbare Person. Zum Einsatzzeitpunkt herrschten widrige Wetterverhältnisse mit Starkregen und Hagel. So musste der Patient u.a. mit einer Plane geschützt werden. Die Person wurde nach der Erstversorgung dem Krankenhaus zugeführt. Im weiteren Verlauf des Abends verschlechterte sich der Zustand des verletzten Patienten.

Direkt von der Einsatzstelle übernahm ein Löschfahrzeug einen First Responder Einsatz in der Zeppelinstraße.

Ein Blitzeinschlag im Dach eines Einfamilienhauses wurde um 20:15 Uhr aus der Lohbergstraße gemeldet. Bei Eintreffen wurde festgestellt, dass ein Blitz in einen Baum eingeschlagen war. Der Baum wurde dabei zerstört und Teile des Baumes waren weit verteilt auffindbar. Das Gebäude war durch den Blitzeinschlag und sich ausbreitenden Spannungstrichter stromlos und eine Heizungsleitung war geplatzt. Aus der Leitung trat Wasser aus. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Zuvor war die Feuerwehr um 18:17 Uhr im Veilchenweg zu einer eingeschlossenen Person im Aufzug im Einsatz.

Am Morgen sorgten “Kochdünste” um 9:41 Uhr für einen Einsatz im Friedrich Harkort Gymnasium. Dadurch wurde versehentlich die Brandmeldeanlage ausgelöst.

Feuerwehr Herdecke/Pressestelle

Lies dies:   Jahresdienstbesprechung 2022 der Feuerwehr Hagen in der Stadthalle Hagen am 23. September 2023