[Schwerer Unfall auf A1] PKW mit vier jungen Leuten überschlägt sich vor Hagen-West

[Schwerer Unfall auf A1 vor Hagen-West] PKW mit vier jungen Leuten überschlägt sich – alle Insassen eingeklemmt und schwer bis schwerst verletzt – Beifahrerin in Lebensgefahr – patientenschonende Rettung durch die Hagener Feuerwehr – Autobahn 1 lange gesperrt

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 0103

Lebensgefährliche Verletzungen erlitt eine 22-jährige Beifahrerin eines Opel Astra in der Nacht zu Sonntag (29.1.2023) bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 1 bei Hagen-Volmarstein. Drei weitere Insassen wurden schwer verletzt.

Gegen 00:40 Uhr überholte die Opel-Fahrerin (22, aus Monheim) auf der linken Spur der A1 in Richtung Bremen ein Auto. Dabei verlor sie aus derzeit unbekanntem Grund die Kontrolle über den Astra.

Der Astra fuhr in die seitlich aufragende Böschung und überschlug sich mehrfach. Die Fahrerin, zwei weitere Frauen (20, 22) und ein Mann (21) wurden dabei in dem Auto eingeklemmt. Feuerwehr und Rettungsdienst befreiten sie aus der Lage.

Der Rettungsdienst transportierte die in einem Fall auch lebensgefährlich verletzten Insassen aus dem Bergischen Land in Krankenhäuser. Während der Unfallaufnahme war die A1 (Richtung Bremen) bis 09:44 Uhr zeitweise voll gesperrt. An dem Opel entstand Totalschaden. Zur Unfallursache dauern die Ermittlungen der Polizei an. Im Einsatz war auch ein für die Verkehrsunfallaufnahme spezialisiertes Team der Polizei.

Text: Polizei Dortmund/Peter Bandermann – https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/5428004

Lies dies:   Jahresdienstbesprechung 2022 der Feuerwehr Hagen in der Stadthalle Hagen am 23. September 2023