NRWspot.de | Hagen – Verdächtige herrenlose Tasche – Bereich weiträumig abgesperrt

Anzeige

Hagen, 18.09.2013 – (at/fb) Bei einer Streifenfahrt entdeckten Polizei-Beamte gegen 13 Uhr an der Bushaltestelle „Rathaus an der Volme”, eine Tüte mit einem Kochtopf. Weitere Polizeikräfte sperrten den Bereich daraufhin weiträumig ab.

Auch Teile des Rathauses mussten evakuiert werden. Busse mussten umgeleitet werden.

Um sicherzustellen, dass es sich dabei nicht um gefährliches Material handelt, rückte ein Entschärfungsteam des Landeskriminalamtes aus Düsseldorf an.

Vor Ort verschafften sich die Spezialisten zunächst einen Überblick über die Situation. Mit einem mobilen Röntgengerät gingen die Sprengstoffexperten vor.

Bei der Röntgen-Untersuchung des Kochtopfes wurden keinerlei gefährliche Substanzen gefunden. Der Kochtopf war leer. Gegen 15:30 Uhr wurde die Sperrung abgehoben.