Rettungshubschrauber im Einsatz bei tödlichem Verkehrsunfall zwischen Halver und Breckerfeld

Tödlicher Verkehrsunfall zwischen Halver und Breckerfeld

Halver (ots)

Bei einem Verkehrsunfall bei Halver-Hürxtal wurden heute Nachmittag ein Fahrer getötet, eine zweite Person lebensgefährlich und fünf Personen leichter verletzt.

Gegen 17 Uhr ist ein in Richtung Halver fahrender Sattelschlepper mit Auflieger aus dem Märkischen Kreis in einem Kurvenbereich der L 528 nach links auf die Gegenfahrbahn geraten. Dort schob er zunächst einen Kleinbus in den Straßengraben. Darin saßen vier Insassen. Im weiteren Verlauf drückte der Sattelschlepper einen mit zwei Personen besetzten Pkw gegen einen Holzstapel bzw. Baum.

Die Feuerwehr barg die Insassen dieses Pkw. Der Fahrer verstarb an der Unfallstelle. Die zweite Person wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen von einem Rettungshubschrauber abtransportiert. Eine Notfallseelsorgerin kümmerte sich um andere Betroffene.

Am Steuer des Sattelschleppers saß eine 55-jährige Fahrerin. Auch sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Personen in dem Kleinbus kamen mit leichteren Verletzungen ebenfalls ins Krankenhaus.

Ein Verkehrsunfall-Aufnahmeteam des Polizeipräsidiums Dortmund ist vor Ort, um den Unfallhergang zu klären. Die Straße bleibt bis auf weiteres gesperrt. Die Polizei leitet den Verkehr großräumig um. Weitere Auskünfte werden zurzeit nicht gegeben werden. (cris)

Text: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis/Pressestelle Polizei Märkischer Kreis – https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65850/5488873

Foto: Archivbild/Symboldbild

Lies dies:   Bilanz der Polizei zur 685. Allerheiligenkirmes in Soest