[Verkehrsunfall mit Streifenwagen der Polizei] Unfallverursacher nimmt Polizeiwagen die Vorfahrt

Polizeiwagen unverschuldet in Unfall verwickelt – eine Person verletzt – Verursacher nimmt Streifenwagen die Vorfahrt

Hagen, 02.12.2020 – (fb) Auf der Feldmühlenstraße kam es heute Nachmittag zu einem Verkehrsunfall, bei dem einem Polizeifahrzeug die Vorfahrt genommen wurde. Der Fahrzeugführer (32) eines Kleintransporters beabsichtigte gegen 14:45 Uhr von der Pappelstraße nach links in die Feldmühlenstraße abzubiegen. Hierbei übersah er den aus Richtung Schwerter Straße kommenden und in Richtung Lennetal fahrenden Streifenwagen, der ohne Sonder- und Wegerechte unterwegs war. Im Kreuzungsbereich kam es trotz Vollbremsung zur Kollision beider Fahrzeuge. Eine Person aus dem Unfall verursachenden Fahrzeug wurde leicht verletzt und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert. Der Fahrer des Polizeifahrzeuges (23) und seine Kollegin (22) wurden ebenfalls leicht verletzt, beide Beamten setzten jedoch ihren Dienst nach der Unfallaufnahme fort. Der Sachschaden wird auf etwa 12.000 Euro geschätzt. Der Kleintransporter und der Ford S-Max waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Lies dies:   Schwerer Alleinunfall - PKW überschlägt sich auf Hohensyburgstraße - Fahrer von Feuerwehr befreit