Wetter (Ruhr) – gemeldeter Waldbrand im Ortsteil Esborn

Wetter (Ruhr) (ots)

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Wetter (Ruhr) wurden in der Nacht zum Sonntag um 01:32 Uhr über ihre digitalen Meldeempfänger und über Sirene aus den Betten geholt. Ein Anwohner aus der Grundschötteler Straße hatte in Richtung der Voßhöfener Straße einen Feuerschein im Wald festgestellt und richtigerweise die ehrenamtlichen Kräfte alarmiert. Einsatzkräfte von Wengern und Esborn kontrollierten den Bereich der Voßhöfener Straße und der Nebenstraßen umfänglich. Die Löscheinheit Grundschöttel und der Einsatzführungsdienst beobachteten den angegebenen Bereich von einer Aussichtsstelle auf der Grundschötteler Straße und die Einsatzkräfte der Löscheinheit Alt-Wetter blieben auf der Oberwengerner Straße in Bereitstellung. Nach längeren und intensiveren Erkundungen konnte festgestellt werden, dass eine großzügig installierte Außenbeleuchtung eines Wohnhauses “Am Storch” für dieses Ereignis verantwortlich war. Da es sich um einen Alarm in guter Absicht handelte, wurde der Einsatz nach 45 Minuten abgebrochen und alle Einsatzkräfte durften zurück in ihre Betten.

Zwischenzeitlicher Brandgeruch im Stadtgebiet war nicht auf ein Brandereignis in diesem zurückzuführen, sondern kam aufgrund von Wetterverhältnissen aus der Nachbarstadt Sprockhövel. Dort war es zu einem Brandereignis auf einem landwirtschaftlichen Anwesen gekommen.

Quelle: Feuerwehr Wetter – https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/69783/4692570?utm_source=directmail&utm_medium=email&utm_campaign=push

Lies dies:   4-jähriges Kind angefahren - Polizei muss massiven Streit zwischen 80 Personen schlichten