RuhrHOCHdeutsch Juni – Oktober 2016 in Dortmund

1379799_1257570467593324_3137463677814694612_n

Foto: Veranstalter

Anzeige

Die Planung für das größte deutsche Kabarett- und Comedy-Festival läuft auf vollen Touren. Das Programm steht in seinen Grundzügen und muss jetzt nur noch verfeinert werden. Von Mitte Juni bis Mitte Oktober 2016 heißt es im historischen Spiegelzelt an der Dortmunder Westfalenhalle dann wieder: „Ruhrdeutsch ist der märchenhafteste aller deutsche Dialekte“.

Den Beweis dafür antreten wollen bekannte Namen aus der Kabarett- und Comedy-Szene des Reviers, wie Fritz Eckenga, Frank Goosen, Jochen Malmsheimer, Lioba Albus, Torsten Sträter der Dortmunder Lokalmatador Bruno „Günna“ Knust und viele andere.

Neben den „Ruhrpott-Heroen“ sind aber auch viele Künstler aus dem „befreundeten Inland“ eingeladen. In den vielen Festival-Wochen geben sich bekannte Namen, Stars und Sternchen, Newcomer und Aufsteiger die Ehre. So ist mit Max Uthoff (ZDF-Anstalt) einer der brillantesten und bissigsten politischen Kabarettisten dabei. Christian Ehring, Jürgen Becker, Wilfried Schmickler, Jürgen Becker, Stunk Unplugged 2016, Sebastian Pufpaff geben sich danach die Klinke des Spiegelzelts in die Hand. Und ganz besonders gespannt sein kann das Publikum auf Dave Davis als Vertreter des „schwarzen Humors“.

Zum ersten Mal beim Festival RuhrHOCHdeutsch dabei sind Guido Cantz, Django Asyl und Rüdiger Hoffmann. Und last not least der weltberühmte Comedian und Verwandlungskünstler
Ennio Marchetto aus Venedig.

Und weil im Spiegelzelt auch die Musik spielt, freuen sich die Veranstalter ganz besonders auf die Auftritte von Katja Ebstein und Klaus Hoffmann.

Daneben gibt’s die legendären …immer-Reihen, die Revue „Best Of Klopp kommt nicht“ , das Standup-Festival „Germany steht up“ und der LateNight Comedy Club „Night Wash“ .

Mehr als 110 Tage Programm, über 120 Künstler: RuhrHOCHdeutsch ist DAS Ereignis im
Kultursommer im Revier. Wer nicht hingeht, ist selber schuld!!!

Quelle und Foto: www.ruhrhochdeutsch.de