Gevelsberg: Zwei Arbeiter durch Hallendach gestürzt – Zwei Rettungshubschrauber im Einsatz

Zwei Arbeiter stürzen durch Hallendach – Zwei Rettungshubschrauber (D-HDSZ und D-HOPI) im Einsatz – Polizei ermittelt

+++ inkl. O-Ton Peter Dietrich – Feuerwehr Gevelsberg +++

Gevelsberg (Ennepe-Ruhr-Kreis) 28.03.2024 – (NRWspot) Am Donnerstagnachmittag kam es zu einem Großeinsatz für die Rettungskräfte aus Gevelsberg. Kurz nach 16 Uhr wurden Feuerwehr und Rettungsdienst wegen des Einsturzes einer Halle in der Breitenfelder Straße alarmiert. Die Situation war dramatisch: Zwei Arbeiter durchbrachen das Hallendach und fielen rund sieben Meter in die Tiefe. Als die Rettungskräfte am Unfallort eintrafen, landete wenig später ein erster Rettungshubschrauber. Die Feuerwehr konnte beide Arbeiter aus den Trümmern des Daches retten. Aufgrund ihrer schweren Verletzungen wurde ein weiterer Rettungshubschrauber zur Einsatzstelle gerufen. Die beiden Arbeiter, die nach ersten Informationen Dacharbeiten durchführten, wurden schwerstverletzt ins Krankenhaus gebracht. Um einen Überblick aus der Luft zu bekommen, nutzte die Polizei die Drehleiter der Feuerwehr. Die genaue Ursache für den Einsturz des Hallendachs wird derzeit von der Polizei ermittelt. Die Feuerwehr war mit einem großen Aufgebot vor Ort.

Lies dies:   Stadtalarm! Feuerwehr-Großeinsatz in Herdecke - Zweifamilienhaus in Flammen - Tiere in Sicherheit