Schwerer Verkehrsunfall in Hagen – Rettungswagen stößt während Einsatzfahrt mit Audi zusammen

Hagen (ots)

Auf der Pappelstraße stieß am Dienstag (27.04.2021) ein Rettungswagen mit einem Audi zusammen. Nach bisherigen Ermittlungen wollte das Einsatzfahrzeug gegen 11 Uhr unter Nutzung von Sonderrechten (Blaulicht und Martinshorn) von der Pappelstraße über die Kreuzung in Richtung Kapellenstraße fahren. Dabei kam es aus ungeklärter Ursache zum Zusammenstoß mit dem Auto einer 26-Jährigen, die in Richtung Boele unterwegs war. Bei dem Unfall wurde die Fahrerin schwer verletzt und eingeklemmt. Die Sprockhövelerin wurde zunächst durch das Rettungswagenteam versorgt und durch die Feuerwehr aus dem Auto befreit. Der 36-jährige Beifahrer der Rettungswagenbesatzung verletzte sich leicht. Beide Personen kamen in ein Hagener Krankenhaus.

Am Unfallort ergab sich der Verdacht, dass die 26-Jährige ihr Fahrzeug unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln führte. Sie musste eine Blutprobe abgeben. Zudem wurde ihr Mobiltelefon sichergestellt. Für die Dauer der Unfallaufnahme sperrte die Polizei den Kreuzungsbereich der Kappelenstraße/Hagener Straße. Beide Fahrzeuge sind abgeschleppt worden. Der geschätzte Sachschaden liegt bei mindestens 50.000 Euro. Die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache dauern an und werden durch das Verkehrskommissariat der Polizei Hagen geführt. (arn)

Text: Polizei Hagen – https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/30835/4900604

Lies dies:   Land unter: Erneut schweres Unwetter mit Hochwasser in Fröndenberg